Antisemitismus im Visier

Die FDP Berlin im Gespräch mit Gideon Joffe und der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Der FDP-Landesvorstand  hat am 23. Januar 2018 im Centrum Judaicum getagt. Das ist eine Premiere. Die Liberalen sind die erste Partei, deren Vorstand hier zu einer Sitzung zusammenkommt. Gesprächsschwerpunkt: Solidarität für Vielfalt und gegen Antisemitismus und die Herausforderungen für Fortschritte bei Bildung, Erziehung und Integration in einer Welt akzeptierter westlicher Werte. Hier braucht nicht nur die Jüdische Gemeinde den Schulterschluss freier Demokraten. Im Bild: Henner Schmidt, MdA, Stellvertretender Landesvorsitzender (vorne 1. von links im Bild), Dr. Gideon Joffe, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde (Bildmitte) und Sibylle Meister, MdA, Landesvorsitzende der FDP, Stellvertretende Vorsitzende der Freien Demokraten im Abgeordnetenhaus (3. von links). Unter den Gesprächsteilnehmern auch: Hartmut Ebbing, Mitglied des Bundestages.