Berlin trägt Kippa. Die Hauptstadt-FDP verteidigt die Religionsfreiheit

Christoph Meyer MdB, der Landesvorsitzende der FDP, sein Fraktionskollege Hartmut Ebbing MdB und der Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten im Abgeordnetenhaus Sebastian Czaja MdA haben am 25. April 2018 bei der Solidaritätskundgebung gegen Antisemitismus vor dem Gemeindehaus der Jüdischen Gemeinde zu Berlin in der Fasanenstraße Gesicht gezeigt. Christoph Meyer MdB in seine Statement dazu:

 

"Berlin trägt Kippa. Unglaublich wichtig, dass wir alle auf der Straße heute ein Zeichen gegen Intoleranz und Hass zeigen. Wir dürfen die Straße nicht religiösen Fanatikern überlassen. Und deswegen freue ich mich besonders, dass so viele Leute heute hier sind."

Christoph Meyer bei der Kundgebung "Berlin trägt Kippa"
94a305fb-af46-4fc6-abff-3e945f367971.MP4
MP3 Audio Datei 3.0 MB