Für ein besseres Europa auf die Straße

Der Landesvorstand der Berliner Freien Demokraten hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, den "March for A New Europe" zu unterstützen, der am Samstag, 23. Juni um 12.00 Uhr am S-Bahnhof Friedrichstraße startet und zum Bebelplatz führt. Die Hauptstadtliberalen rufen alle Freie Demokraten zur Teilnahme auf.

 

Christoph Meyer MdB, Landesvorsitzender der FDP Berlin erklärt dazu in einem Schreiben an alle Freien Demokraten in Berlin:


"Am 23. Juni jährt sich die Entscheidung Großbritanniens, aus der Europäischen Union auszutreten. Gemeinsam mit Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften und politischen Mitbewerbern gehen die Berliner Freien Demokraten auf die Straße, um für eine Erneuerung der Europäischen Union und ihrer Institutionen zu werben. Weil uns Europa am Herzen liegt wollen wir, dass es besser wird. Die Liberalen stehen zum Wort Hans-Dietrich Genschers: 'Europa ist unsere Zukunft. Eine andere haben wir nicht.' Viel zu lange haben Miesmacher die Diskussion über die Zukunft der Gemeinschaft dominiert und politischen Profit aus echten oder vermeintlichen Mängeln geschlagen. Wir gehen als Freunde Europas und politische Mutmacher auf die Straße. Wir wollen Probleme lösen, nicht instrumentalisieren."

Informationen zum Hintergrund  und den Unterstützenden der Veranstaltung finden Sie auch unter: www.theeuropeanmoment.eu