Solidarität mit Hongkong - #StandwithHongkong

11.09.2019. 9.00 Uhr: Ein bewegender Moment an der Chinesischen Botschaft in Berlin: Der chinesische Menschenrechtsaktivist Wong Yik Mo (1. Reihe 4. v. re.) bittet die Bundesregierung für Hongkong “Steht uns bei.”

Nicht nur Junge Liberale hoffen, dass Demokraten stärker als Waffen sind. Die anwesenden Hongkong-Chinesen hatten Tränen in den Augen. Sie mieden die Kameras, weil sie Repressalien für sich und ihre Familien befürchten. Die JuLi-Bundesvorsitzende Ria Schröder (1. Reihe 3. v. re.) forderte die Bundeskanzlerin auf, Vertreter der Demokratiebewegung aus Hongkong zu empfangen und ihnen so den Rücken zu stärken. Der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen Berlin David Jahn (1. Reihe 2. v. re.)  erinnerte an den Erfolg der friedlichen Proteste von 1989, die die Diktatur und die Doktrin "Ein Land - zwei Systeme" in Deutschland überwunden haben.

Als Zeichen der Soilidarität spannten die Demonstranten Schirme auf. Sie sind das Symbol der Proteste in Hongkong. Mit Augenverbänden erinnerten Teilnehmer an die Demonstranten in Hongkong, die durch Gummigeschosse der Polizei ihr Augenlicht verloren haben.

#liberalsforhongkong #julisforhongkong #standwithhongkong