Trauer um die Toten. Solidarität mit den Lebenden.

Nach dem Terrorakt von Halle: Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht die spontane Solidaritätsversammlung vor der Synagoge Oranienburger Straße in Berlin. In ihrer Begleitung für die FDP: Hartmut Ebbing MdB. Die Verteidiger der Verfassung stehen zusammen gegen die Feinde der offenen Gesellschaft.

Die FDP hatte auf ihrem Bundesparteitag im April deutlich gemacht: Für Antisemitismus ist kein Platz in Deutschland. Sie fordert: Den Antisemitismus entschlossen bekämpfen.