Der Landesverband der FDP Berlin sucht mit Dienstantritt zum 1. September 2018

 

eine/n Referenten/Referentin Öffentlichkeitsarbeit, Online-Redakteurin / Online-Redakteur für Social Media)

 

in Teilzeit (20 Stunden /Woche).

 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche berufliche Herausforderung in einem motivierten Team in der Mitte des politischen Berlin. Die Vergütung orientiert sich am öffentlichen Dienst (10 TV-L Eingangsstufe)

 

Ihr Arbeitsgebiet:

 

Redaktion der Social-Media-Kanäle und des Online-Auftritts der Landespartei. Erstellung zielgruppenspezifischer Texte und Visualisierungen. Entwicklung und Umsetzung neuer Ideen und Konzepte für Social-Media-Auftritte und die Online-Präsentation der FDP Berlin. Mitwirkung bei der Optimierung unserer Social-Media-Präsenz und Erarbeitung von Social-Media-Strategien für eine stetige Reichweitensteigerung und die Erschließung neuer Zielgruppen für liberale Politik

 

Ihr Profil:

 

Für die Besetzung der Stelle kommen Bewerberinnen und Bewerber in Betracht, die mindestens über ein mit gutem Erfolg abgeschlossenes einschlägiges (Fach-)Hochschulstudium (Fachrichtungen Marketing, Kommunikation, Politikwissenschaft, Journalistik o. ä.) verfügen.

 

Vorausgesetzt werden einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit bzw. Public-Relations-Arbeit. Unabdingbar erforderlich ist ein sicherer Umgang mit den technischen Gegebenheiten und Anforderungen der relevanten Content-Management-Systeme, gängigen Plattformen Social-Media-Tools und –Netzwerken (insbesondere Facebook, Instagram, Instagram Stories, Twitter und Youtube).

 

Sie sollten erfahren sein in der Anwendung von Adobe Photoshop oder vergleichbarer Bildbearbeitungs-Software und über überzeugende Praxis in Produktion und Schnitt von Filmbeiträgen verfügen. Erwünscht sind Erfahrungen im Online-Marketing, der Redaktionsplanung und mit Analyseinstrumenten für Social-Media-Kanäle, Kampagnen und Plattformen sowie die Fähigkeit, relevante Leistungskennzahlen, zur treffsicheren Zielgruppenansprache zu definieren.

 

Gefragt ist Begeisterung für die Moderation einer engagierten Online-Community auf Basis unserer Programme und Überzeugungen ohne Scheu vor klarer Sprache im Umgang mit Trollen.

 

Neben einer guten Allgemeinbildung müssen vor allem die Grundlagen und Prinzipien der politischen Arbeit bekannt sein. Erwartet werden eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und -fähigkeit, hohe Belastbarkeit, großes Organisationsgeschick sowie eine ausgeprägte Selbständigkeit und Entscheidungsfähigkeit. Die Tätigkeit erfordert ein besonderes Sensorium für die Belange des politischen Betriebs. Eine präzise und klar strukturierte Ausdrucksweise (mündlich und schriftlich) wird dabei ebenso erwartet wie ein verbindliches und höfliches Auftreten.

 

Kooperatives Arbeitsverhalten (Teamfähigkeit), Dienstleistungsorientierung, ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit werden als selbstverständlich vorausgesetzt. Eine besondere Flexibilität, insbesondere hinsichtlich der Arbeitszeit, ist unentbehrlich. Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift sind erforderlich. Grundkenntnisse des Datenschutz-, Urheber- und Medienrechts sollten vorhanden sein.

 

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

 

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine ggf. bestehende Schwerbehinderung bereits in der Bewerbung hin.

 

Bewerberinnen und Bewerber, die die genannten Anforderungen erfüllen, senden ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen und Beurteilungen) bitte bis spätestens 31. Juli 2018 ausschließlich per E-Mail an Helmut Metzner, Leiter der Landesgeschäftsstelle der FDP Berlin, Dorotheenstraße 56, 10117 Berlin, helmut.metzner@fdp.de.