Berliner WLAN-Strategie ist fehlgeleitet

Mit nur 650 WLAN-Hotspots will das Land Berlin gemeinsam mit einem privaten Anbieter noch in diesem Jahr kostenfreies Internet in der Hauptstadt anbieten. Flächendeckend sehe anders aus und Engpässe seien vorprogrammiert, beanstanden die Freien Demokraten.

Post- und Paketzustellung auch sonntags ermöglichen

Die Berliner FDP will die Post- und Paketdienstleister künftig selbst darüber entscheiden lassen, ob sie Sendungen auch am Sonntag zustellen. "Gerade in Streiksituationen wie der jetzigen macht es Sinn, liegengebliebene Post und Pakete mit zum Teil verderblichen oder dringend benötigten Waren auch an Sonntagen auszutragen", wirbt Alexandra Thein, Landesvorsitzende der FDP Berlin, für eine entsprechende Lockerung. Der Senat stellt sich in dieser Frage bisher quer.

Höhere Taxi-Preise führen zu "Lose-Lose-Situation"

Die Freien Demokraten lassen kein gutes Haar an der vom Senat beschlossenen erneuten Erhöhung der Taxi-Tarife in Berlin. "Die jüngste Erhöhung produziert nur Verlierer. Das Image des Taxi-Gewerbes leidet weiter, während sich Verbraucher und Touristen abgezockt fühlen", erklärt die Berliner FDP-Chefin Alexandra Thein. Taxi-Fahren dürfe nicht zum Luxusgut werden. Nach 6,8 Prozent im Vorjahr steigen die Preise nun noch einmal um 14 Prozent.

Das war der Christopher Street Day 2015

Wir treiben's hart, zart, wild, zahm, bunt, frei: Das war das Motto des liberalen Wagens auf dem diesjährigen CSD. Gemeinsam mit Hunderttausenden Menschen haben Mitglieder der Berliner FDP, der Jungen Liberalen Berlin und des Vorfeldes gegen sexuelle Diskriminierung und insbesondere für die Ehe für alle demonstriert. Die liberale Präsenz auf dem CSD, organisiert von den JuLis, kam großartig an.

Kranzniederlegung zum Gedenken an die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen

Unmittelbar vor dem feierlichen Demonstrieren auf dem Christopher Street Day wurde es am Samstag noch einmal ernst: Am Vormittag legte die Landesvorsitzende Alexandra Thein in Begleitung des LGBTI-politischen Ansprechpartners der Berliner FDP, Sebastian Ahlefeld, am Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen einen Kranz nieder.

Auf dem Botschaftsempfang anlässlich des luxemburgischen Nationalfeiertages 2015

Auf Einladung des Botschafters des Großherzogtums Luxemburg, Georges Santer (Bild), nahm die Landesvorsitzende der Berliner FDP, Alexandra Thein, am Dienstagabend an dem Empfang anlässlich des luxemburgischen Nationalfeiertages 2015 teil. Dieser wird jedes Jahr am 23. Juni begangen. 

IFTAR 2015: Freie Demokraten beim Fastenbrechen

Am Montagabend folgte neben dem Vize-Kanzler und zahlreichen Botschaftern auch die Berliner FDP der Einladung der türkischen Dachverbände zu einem Iftar. Auf der zentralen Veranstaltung anlässlich des Fastenbrechens wurden die Freien Demokraten durch Alexandra Thein und Nicola Beer vertreten.

Öffentlicher Dienst: 125.000 Verwaltungsbeschäftigte müssen reichen

Anlässlich des Tages des Öffentlichen Dienstes am Dienstag fordert die Berliner FDP eine umfassende Modernisierung des Berliner Verwaltungsapparates. Allein in den Haupt- und Bezirksverwaltungen sind über 125.000 Personen beschäftigt.

Ein erfolgreiches Wochenende im Zeichen des Regenbogens

Großer Andrang am Wochenende auf den Stand der Freien Demokraten auf dem Lesbisch Schwulen Stadtfest am Nollendorfplatz. Es wurden viele interessante Gespräche auch auf dem anschließenden Empfang des Regenbogenfonds geführt, das ein oder andere Neumitglied gewonnen und als besonderes Highlight am Sonntag die Magnus-Schnitte an die Besucher des Festes verteilt. Die Berliner FDP dankt ihrer Vorfeldorganisation LiSL für die Organisation und Umsetzung der liberalen Präsenz vor Ort!

Bettelverbot für Kinder läuft ins Leere

Der Berliner Senat will mit einer Verordnung künftig Kindern das Betteln untersagen. Die FDP hält dies für Symbolpolitik, die Kinder weder vor Ausbeutung schützt noch an dem Grundproblem etwas ändert. "Es ist absurd, zu glauben, Bettler durch die Androhung von drakonischen Geldstrafen, die sie ohnehin nicht zahlen können, davon abzuhalten, Kinder für ihre Zwecke einzuspannen. Die Abschreckung ist gering. Und keinem Kind ist damit geholfen", kritisiert Alexandra Thein, Landesvorsitzende der FDP Berlin.

Seiten